Facebooktwittergoogle_plus

Es ist nicht leicht, das überhitzte Transfergeschäft im Blick zu behalten. Inzwischen wechseln derart viele Spieler aus allen möglichen Ligen rund um den Globus, dass man jeden Tag wiederholt einschlägige Internetseiten aufrufen muss, um auf dem Laufenden zu bleiben. Es gibt allerdings auch Wechsel, die sofort die Runde machen und herausstechen. Dazu gehört gewiss die Rückkehr von Wayne Rooney nach Everton. Als junges Talent debütierte der Stürmer für die „Toffees“ in der Premier League, um nach recht kurzer Zeit unter wütenden Protesten der Everton-Fans zu Manchester United zu ziehen. Nach langen Jahren im Weltklub wurden Rooneys Einsatzzeiten immer kürzer, Trainer José Mourinho setzte nicht mehr auf den typisch englischen Profi. Da Romelu Lukaku (der übrigens im Urlaub in Los Angeles wegen Ruhestörung mit der Polizei in Kontakt kam) von Everton zu United geht, wurde im Zuge dieses Transfers die Rückkehr Rooneys vereinbart. Mit 31 Jahren will es der bullige Angreifer noch einmal allen zeigen.