Facebooktwittergoogle_plus

Null zu null stand es nach 120 Minuten zwischen Argentinien und Kolumbien im Viertelfinale der Copa America. Dann sollte diesem Klassiker ein noch dramatischeres Ende gesetzt werden, als es ohnehin den Anschein hatte. Zweimal scheiterten die Gauchos, in Person von Biglia und Rojo, beim vermeintlich entscheidenden Elfmeter. Kolumbien überlebte zwei Matchbälle gegen sich, scheiterte dann jedoch selbst zweimal in Folge (Zuniga, Murillo). Tevez, der von Juventus zu Boca Juniors zurückkehrt, behielt schließlich die Nerven und setzte dem Epos einen Schlusspunkt. Da das schwache Brasilien gegen Paraguay ebenfalls im Elfmeterschießen verlor (1:1 nach 120 Minuten), ist der Klassiker des Kontinents im Semifinale nicht mehr möglich. Argentinien spielt gegen Paraguay. Im anderen Halbfinale treffen Chile und Peru aufeinander. Für die Peruaner schoss beim Viertelfinal-3:1 über Bolivien der Ex-Bundesligaprofi Paolo Guerrero drei Tore!